Sie sind hier: Angebote / Engagement / Bundesfreiwilligendienst (BFD)

Bundesfreiwilligendienst (BFD)

Zum 01.07.2011 wurde der Bundesfreiwilligendienst ins Leben gerufen. Inhaltlich gleicht er dem Freiwilligen Sozialen Jahr. Einziger Unterschied ist, dass es keine Altersbegrenzung mehr gibt. Damit können erstmals auch Menschen über dem 27. Lebensjahr einen Freiwilligendienst leisten und sich in einem Zeitraum von 6 bis maximal 24 Monaten sozial engagieren.Einzige Bedigung, die bestehen bleibt, ist die Erfüllung der Vollzeitschulpflicht.

Die Erfahrungen des FSJ zeigen, die teilnehmenden Jugendlichen genießen ein Jahr voller neuer Eindrücke, lernen neue Leute und Aufgaben kennen und werden unter anderem in den sozialen Kompetenzen geschult. Außerdem stellt ein Freiwilliges Soziales Jahr immer einen fetten Pluspunkt im Lebenslauf dar.

 

Steckt auch in Dir...

... ein Lebensretter?

Dann engagiere Dich im Rettungsdienst. Wir übernehmen für Dich die Ausbildung zum Rettungshelfer.

 

... eine gute Fee?

Bring älteren Menschen, die selbst nicht mehr kochen können Essen auf Rädern, betreue und begleite Behinderte oder hilf hilfesuchenden Menschen im Haushalt.

 

... eine Märchenerzählerin?

Nutze Deine Talente und amüsiere Dich bei Spielenachmittagen, sei einfach Gesprächspartner und für andere da.

Wir bieten Dir Stellen in den verschiedensten Einsatzfeldern.

 

 

Steckt auch in dir ein Lebensretter??

Engagiere Dich...

Die Möglichkeiten für den BFD sind so vielfältig wie unsere Aufgaben beim Roten Kreuz. Hast Du noch eine andere Idee wie Du Dich einbringen könntest?
Dann melde Dich bei uns, wir sind immer offen für Deine Vorschläge.

Und was bekommst Du dafür?

Beim Bundesfreiwilligendienst stehen die Freiwilligkeit und die Bereitschaft sich (auch mit geringer Gegenleistung) zu engagieren ausdrücklich an erster Stelle. Dennoch sollen dem Freiwilligen natürlich keine Kosten entstehen. Daher erhält jeder, der ein BFD leistet Verpflegungsgeld und ggf. Wohngeld sowie außerdem ein Taschengeld.
Bufdis, die das 27. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, steht grundsätzlich weiterhin Kindergeld und Waisenrente zu.

 

Übrigens,...
...ein Bundesfreiwilligendienst wird normalerweise in Vollzeit (40 Std./Woche) abgeleistet. Hat man das 27. Lebensjahr vollendet ist aber auch ein Dienst in Teilzeit ab 20 Std./Woche möglich!!

 

Interesse geweckt? Worauf wartest Du noch?
Nur mit Deiner Hilfe, können wir anderen helfen.